Stefan Kaiser gewinnt F3A Europameisterschaft

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:News

Stefan Kaiser gewinnt F3A Europameisterschaft

Hacker Teampilot Stefan Kaiser triumphiert bei der Europameisterschaft┬á F3A in Liechtenstein. Im eigenen Land war der Shooting-Star der letzten Jahre nicht bei seinem Siegeszug zu stoppen. Mit herausragenden Leistungen in den letzten Jahren hat der junge Liechtensteiner bereits mehrfach auf internationalen F3A Wettbewerben gl├Ąnzen k├Ânnen.

Vom Kronprinz zum K├Ânig
Immer ├Âfter mussten sich Hochkar├Ąter der F3A Szene, die als K├Ânigsdiszliplin des Flugmodellbaus gilt, von Stefan Kaiser geschlagen geben. Mit konstant ├╝berragenden Leistungen platzierte sich Stefan immer wieder auf dem Treppchen. Mit dem Gewinn der Europameisterschaft 2014 kr├Ânt der Kronprinz aus Liechtenstein nun seine bisherige Karriere und steigt zum K├Ânig der Eur├Âp├Ąischen Modellpiloten auf. Der Erfolg kommt nicht von ungef├Ąhr. Neben einer geh├Ârigen Portion Talent und Begeisterung f├╝r das Fliegen sind es vor allem auch ein kompetentes Team, das f├╝r den rasanten Aufstieg Stefan Kaisers mit verantwortlich ist. Selbstverst├Ąndlich Stefans Familie, die voll hinter dem Hobby des Sohnes steht. Vater Kaiser ist selbst passionierter Modellflieger und exzellenter Pilot. Schon vor Jahren hat er sich aber in den Dienst seines Sohnes gestellt und fungiert als sein erster Helfer und Berater.┬á Und dann ist da noch kein geringerer als F3A Altmeister Wolfgang Matt. Der mehrfache F3A Europa- und Weltmeister war von Stefan Kaisers Talent schon immer ├╝berzeugt und nahm den jungen Stefan fr├╝h unter seine Fittiche. An seiner Seite konnte Stefan reifen. Nun steht er fast auf Augenh├Âhe an der Seite seines gesch├Ątzten Lehrers und h├Ąlt die Tradition aufrecht, dass Liechtenstein eine F3A Hochburg ist und bleibt.

Treppchen
STEFAN KAISER triumphiert vor Paysant le Roux Christophe und Gernot Bruckmann

Vater und Sohn Kaiser
Geschafft! Was f├╝r ein sch├Ânes Bild. Vater und Sohn liegen sich in den Armen und freuen sich ├╝ber den Gewinn der Europameisterschaft

Lieber Stefan,
Dein Team der Hacker Motor GmbH gratuliert Dir herzlichst zu Deiner grandiosen Leistung und zum Gewinn der F3A Europameisterschaft 2014. Wir freuen uns f├╝r Dich und sind stolz darauf, Dich in unserem Team zu haben. Herzliche Gr├╝├če nach Liechtenstein. Genie├če Deinen verdienten Erfolg. Du bist jetzt ganz oben angekommen und schon in so jungen Jahren eine feste Gr├Â├če der F3A Szene. Mach weiter so und bleib immer so wie Du bist.
Dein Hacker Team

Auf die Gl├╝ckw├╝nsche der Hacker Crew antwortete uns Stefan per E-Mail
Vielen herzlichen Dank! Ich bin so ├╝bergl├╝cklich, dass einfach alles geklappt hat! Das Gef├╝hl nach jedem einzelnen Finalflug war einfach unbeschreiblich:)! Und der letzte Flug war absolut der Hammer!
Vielen Dank f├╝r Eure Unterst├╝tzung! Ohne Euch w├Ąre ich nicht da wo ich jetzt bin;)!“

Firmenchef Rainer Hacker ist besonders stolz auf seinen erfolgreichen Teampiloten. Er war h├Âchst pers├Ânlich vor Ort um seine Piloten und Kunden zu betreuen. Rainer Hacker und das Liechtensteiner F3A Team verbindet eine besondere Freundschaft. Das Liechtensteiner Team liegt Rainer Hacker besonders am Herzen. Etliche Erfolge konnten schon gemeinsam erzielt werden. Die Antriebe der Hacker Motor GmbH sind in der F3A Szene ├Ąu├čerst beliebt und sehr viele Piloten schw├Âren auf C50 Competition und Q80 Motoren, TopFuel Akkus und Hacker Regler.
Rainer Hacker und Stefan Kaiser
Ein starkes Team! Rainer Hacker (links) war h├Âchst pers├Ânlich nach Liechtenstein gereist um seine Piloten direkt vor Ort zu unterst├╝tzen. Stefan Kaiser hat es ihm besonders angetan. Der Chef der Hacker Motor GmbH kennt Stefan schon viele Jahre und hat ihn bei seinem rasanten Aufstieg stets begleitet und unterst├╝tzt.

Stefan Kaiser, erfolgreicher Hacker Teampilot
Stefan Kaiser gewinnt den Europameistertitel mit einem Hacker Q80 Motor, einem „MasterSpin99 Pro Opto“ Regler und ThunderPower ┬áAkkus.

Nicht zu versgessen ist auch die Leistung von Robin Trumpp. Er geh├Ârt wie Stefan zu den „jungen Wilden“. Er ist amtierender Deutscher Meister F3A und hat in Liechtenstein ebenfalls ├╝berzeugt und geniale Leistungen gezeigt. Robin belegte eine genialen 6. Platz. dies ist eine ├╝berragende Leistung. Auch Robin hat Gr├Â├čen wie z.B. Sebastiano Silvestri hinter sich lassen k├Ânnen. Eine ├╝berzeugende Leistung des jungen Schwaben. Scheint so als ob die F3A Szene so langsam von den jungen Piloten erobert wird.

Das Hacker Team gratuliert allen Teilnehmern zu den grandiosen Leistungen bei der EM. Wir sind stolz auf Euch.

Hier gehts zur offiziellen Seite der EM 2014